2014, Großveranstaltungen, Laufveranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

Ecco Indoor Trail Dortmund 2014

Dortmund – 15. März 2014 – indoortrail.de
Kategorie: Großveranstaltungen

Der Ecco Indoor Trail in den Dortmunder Westfalenhallen ging in diesem Jahr mit bewährtem Konzept und leicht veränderter Strecke bereits in die dritte Runde. Auch für uns war es nach 2012 und 2013 die dritte Teilnahme.

In diesem Jahr gingen wir am Samstag zu viert auf die 6 Runden Strecke, zu der unser jüngstes Teammitglied (endlich) erstmalig zugelassen war.

Indoor Trail 2014

Fazit zu dieser Veranstaltung:

Top organisierte Laufveranstaltung mit hohem Spaßfaktor, läuferisch aber nicht unanspruchsvoll. Immer wieder eine Empfehlung wert.


 

Auf der Internetseite des Veranstalters wurde auf mögliche Parkplatzprobleme durch das Heimspiel des BVB aufmerksam gemacht, weswegen wir zeitig nach Dortmund aufbrachen. Als wir gegen 10:00 Uhr an den Westfalenhallen ankamen, gab es gegen eine Parkgebühr von 6,- € noch haufenweise Parkplätze.

Wir checkten ohne Wartezeiten ein und erkundeten ein wenig die EXPO, da wegen des Schülerlaufes die Strecke für das freie Training noch gesperrt war. Nach dessen Ende blieb bis zum Beginn des 6 Runden Laufes um 11:30 Uhr noch genügend Zeit für zwei lockere Erkundungs- und Warmmachrunden.

Indoor Trail 2014

Der Start begann pünktlich und nach dem schon im letzten Jahr angewandten und bewährten Einzelstartverfahren, bei dem alle 10 Sekunden eine Läuferin / ein Läufer auf die Strecke geschickt wurde. Hierdurch hielt sich das Gedränge auf der Strecke in Grenzen.

Im Starterbeutel befanden sich wieder Gummiringe, die das Rundenzählen deutlich vereinfachten.

Nach dem Lauf genossen wir die erstklassige Zielverpflegung, lösten beim Sigma-Barista unsere Gutscheine ein und entspannten auf den bequemen Kissen.

Indoor Trail 2014

Beeindruckende Teilnehmerfotos, zum Teil aus sehr ungewöhnlichen Perspektiven, zu fairen Flatrate-Preisen gab es wieder von Sportograf.

Laufstrecke:

Die Strecke war laut Moderator 1,3 km lang, was bei sechs Runden eine Gesamtdistanz von 7,8 km ergibt – auf der Internetseite haben wir diese Information leider vergeblich gesucht.

Im Vergleich zum Vorjahr wurde wieder einiges auf der Strecke verändert. Der Sumpf z.B. befand sich ziemlich am Anfang der Runde in einer Kurve und auf der Brücke über dem Zuschauerdurchgang wurde unmittelbar vor der Ecco-Wall schon einiges abverlangt. Das Schneefeld war durch Rindenmulch, Strohballen und Kies ersetzt und am Ausgang der Katakomben schloss sich an die Treppe direkt ein weiterer Anstieg an, der dann in das Wäldchen und große Felsbrocken überging.

Indoor Trail 2014

Alles in allem war die Strecke wieder super, auch wenn sich zwei aus unserem Team verletzt haben aber das kann beim Trailrunning ja immer mal passieren.

Startgebühr versus Leistung:

Mit 33,- € Startgebühr (6 Runden) zählt diese Veranstaltung nicht wirklich zu den Schnäppchen. Verglichen mit dem immensen Aufwand, der sich hinter der Organisation verbirgt, ist das aber in Ordnung, zumal ja auch wieder ein Funktionsshirt, die aktuelle Runner’s World und einige Sponsorartikel im Starterbeutel enthalten waren.

Das Transponderpfand ist mit 50,- € recht hoch bemessen aber das bekommt man ja wieder zurück.

Organisation:

Die ohnehin wenigen „Kinderkrankheiten“ der letzten beiden Jahre sind definitiv Geschichte. Nach unserer Wahrnehmung hat die Organisation insgesamt super funktioniert.

Besonders zu erwähnen ist die erstklassige Unterstützung durch „Tamara“ im Vorfeld der Veranstaltung, die unermüdlich versuchte, alle Teilnehmerwünsche zu erfüllen. Danke nochmals, dass unser Team trotz Nachmeldung zusammen auf die Strecke kam.

Feeling:

Die Einzigartigkeit des Ecco Indoor Trails macht die Veranstaltung zu einem besonderen Erlebnis. Wohl nirgends sonst kann man so viele Trailelemente auf einer solch kurzen Strecke erleben.

Indoor Trail 2014

Die Stimmung bei Teilnehmern und Zuschauern war toll, letztere feuerten die Läuferinnen und Läufer unermüdlich an. Dennoch ist es schön, dass beim Ecco Indoor Trail nach wie vor nicht der Partyaspekt sondern der Sport im Vordergrund steht.

Bewertungen:
geht gar nicht
deutliches Optimierungspotenzial
verbesserungsfähig
okay
super
absolut TOP
Kategorie: 2014, Großveranstaltungen, Laufveranstaltungen

von

laufsterne.de

Seit 2007 nehmen wir regelmäßig als “ambitionierte Genussläufer” an Laufveranstaltungen teil. Die im Rahmen dieser Veranstaltungen gemachten, oft sehr unterschiedlichen Erfahrungen bei Organisation, Strecke und dem “Drumherum” brachten uns Anfang 2012 auf die Idee, unsere Eindrücke in einem Blog zu schildern.
Hierbei stehen aber nicht die eigenen sportlichen Erfolge im Fokus sondern eher die Veranstaltungen an sich.
 mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.