2013, Kleinere Laufveranstaltungen, Laufveranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

9. Warema Lauf Marktheidenfeld 2013

Marktheidenfeld – 06. Juli 2013 – leichtathletik-mar.de
Kategorie: Kleinere Laufveranstaltungen

Wir waren am Wochenende in Franken unterwegs und haben uns dort nach einer passenden Laufveranstaltung umgesehen. Unsere Wahl fiel auf den 9. Warema Lauf in Marktheidenfeld am Main, eine Veranstaltung, an der wir schon einmal 2008 teilgenommen hatten.

Aufgrund einer längeren Anreise entschieden wir uns alle für den letzten Lauf der Veranstaltung, den 5 km – Wettbewerb.

Fazit zu dieser Veranstaltung:
Eine etwas teure Veranstaltung mit einer eher unattraktiven Streckenführung, die aber gut organisiert war. Nicht zuletzt aufgrund der tollen Stimmung und sehr kurzen Wartezeiten können wir diesen Lauf mit vier von fünf „Laufsternen“ aber trotzdem insgesamt durchaus empfehlen.

Veranstaltungsinformationen und Anmeldung:
Über der Internetseite des ausrichtenden Vereins leichtathletik-mar.de gelangte man zu der recht schlicht gestalteten Seite der Laufveranstaltung. Neben dem Impressum konnte man dort nur die pdf-Ausschreibung anzeigen lassen und Links zu den Ergebnissen sowie zu der zugehörige Facebook-Seite aufrufen.

Beim Anzeigen der pdf-Ausschreibung unter Nutzung von Firefox ist uns jedesmal der PC mit einem „Bluescreen“ stehen geblieben, was recht nervig war. Mit einem anderen Browser funktionierte es dann.

Man konnte online alle wesentlichen Information finden, auch den Streckenverlauf. Die Online-Anmeldefunktion haben wir jedoch nicht genutzt, da wir uns erst vor Ort nachgemeldet haben.

Kosten:
9,– € Startgeld für den 5 km – Lauf zuzüglich 3,– € Nachmeldegebühr pro Person empfanden wir in Bezug auf die gebotenen Leistungen und in vergleichender Betrachtung mit ähnlichen Veranstaltungen etwas zu hoch. Für diesen Betrag gab es neben Organisation und Preisen auf der Strecke an zwei Stellen Wasser und im Ziel zusätzlich Eistee und Obst.

Parken:
Obwohl wir recht spät angereist waren, fanden wir direkt am Veranstaltungsort auf dem ausgewiesenen Parklatz einen Stellplatz.

Laufstrecke:
Die längeren Läufe wurden auf einer ca. 2,5 km langen Runde durch ein Wohngebiet absolviert, die vom Stadion leicht bergab in die Marktheidenfelder Innenstadt führte. Von dort ging es dann wieder leicht bergan zurück zum Stadion. Im 5 km Wettbewerb waren somit zwei Runden zu laufen. Der Untergrund bestand überwiegend aus Asphalt, in der Innenstadt war ein kurzes Stück Kopfsteinpflaster zu bewältigen und im Bereich des Stadions führte dieStrecke über die Laufbahn.

Läuferisch war die Runde nicht schlecht, wenngleich es vorkam, dass Passanten die Läuferinnen und Läufer behinderten, landschaftlich fanden wir die Strecke jedoch kaum attraktiv.

Start / Ziel:
Der Start des 5 km – Laufes erfolgte auf einem recht breiten Weg-/Wiesestück etwas unterhalb des Sportplatzes, direkt in eine Kurve hinein, nach der der Weg sehr schmal wurde. Das Feld wurde somit unmittelbar in ein Nadelöhr gestartet, was vermeidbar gewesen wäre, wenn z.B. alternativ von der „Sudetenstraße“ / Montfortstraße“ heraus gestartet worden wäre.

Zum Ziel wurde nach einer halben Sportplatzrunde am Ende der Zielgeraden nach links abgebogen. Dieser Bereich bot einen sehr schönen Auslauf, war weitläufig und damit optimal.

Zeitmessung und Wertung:
Die Zeitmessung wurde durch chipaktiv.de mit auf der Startnummer angebrachten Einweg-Transpondern durchgeführt, die nicht zurückgegeben werden mussten. Eine Netto-Zeitmessung gab es nicht. Eigene Zeitnahmechips konnten nicht verwendet werden.

Die Wertung des 5 km -Laufes erfolgte getrennt nach Geschlechtern in den Altersklassen (AK) JA, JB, Hauptklasse und ab AK 30 in 5er Schritten. Etwas schade fanden wir, dass es bei diesem Lauf keine AK für die Schüler gab und diese daher recht chancenlos mit der Jugend gewertet wurden.

Die Siegerehrung wurde unmittelbar nach dem Lauf durchgeführt, was uns gut gefallen hat. Dort erhielten die Plätze 1 – 3 M/W gesamt einen Pokal und einen Sachpreis, die AK-Sieger einen Pokal. Die Ausgezeichneten bekamen im Rahmen der Siegerehrung auch die Urkunden.

Gemäß Ausschreibung sollten alle Läuferinnen und Läufer eine gedruckte Urkunde bekommen. Wir hatten während der Siegerehrung versucht herauszufinden, ob und wo diese abgeholt werden können, jedoch trotz Nachfrage bei verschiedenen Helferinnen keine diesbezügliche Information und damit auch keine Urkunde erhalten.

Die Ergebnislisten wurden sehr schnell nach der Veranstaltung ausgehängt und waren auch schnell im Internet verfügbar. Online Urkunden waren jedoch nicht vorgesehen.

Catering für Läuferinnen und Läufer:
Die Streckenversorgung mit Wasser (ca. alle 1,25 km) war optimal. Im Ziel gab es darüber hinaus Eistee und Obst.

Sanitäre Anlagen:
Umkleiden, Toiletten und Duschen standen in der Main-Spessart-Halle, ca. 150 m neben dem Zielbereich zur Verfügung. Einige wenige Toiletten gab es auch direkt an der Sportanlage.

Rahmenprogramm und Organisation vor Ort:
Abgesehen von den bereits oben genannten Aspekten wirkte die Veranstaltung insgesamt professionell organisiert und durchdacht. Besonders die kurzen Wartezeiten bei Anmeldung und Siegerehrung haben uns sehr gut gefallen. Die Helferinnen und Helfer waren durchweg freundlich und motiviert. An den wichtigen Stellen wurden Streckenposten positioniert, die die Läuferinnen und Läufer sehr aktiv anfeuerten.

Im Stadion und in der Innenstadt herrschte eine tolle Stimmung und auch unterwegs unterstützten einige Anwohner die Läuferinnen und Läufer mit Wasserduschen, bei der heißen Wetterlage eine tolle Erfrischung.

Die Moderation wurde von wechselnden Personen durchgeführt und wirkte auf uns angenehm, kurzweilig und unaufdringlich. Ein kleines Rahmenprogramm mit Essen und Trinken sowie Ständen einiger Sponsoren rundete die Veranstaltung ab.

Einen offiziellen Fotoservice gab es nicht, auf der Facebook-Seite und über fourrunners.de haben Fotografen aber einige sehr schöne Fotos eingestellt.

Kategorie: 2013, Kleinere Laufveranstaltungen, Laufveranstaltungen

von

laufsterne.de

Seit 2007 nehmen wir regelmäßig als “ambitionierte Genussläufer” an Laufveranstaltungen teil. Die im Rahmen dieser Veranstaltungen gemachten, oft sehr unterschiedlichen Erfahrungen bei Organisation, Strecke und dem “Drumherum” brachten uns Anfang 2012 auf die Idee, unsere Eindrücke in einem Blog zu schildern.
Hierbei stehen aber nicht die eigenen sportlichen Erfolge im Fokus sondern eher die Veranstaltungen an sich.
 mehr…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.