2012, Kleinere Laufveranstaltungen, Laufveranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

2. UNESCO-Welterbe-Volkslauf Rund um die Marksburg Braubach 2012

Laufsterne Logo

Braubach – 18. August 2012 – tv-braubach.de
Kategorie: Kleinere Laufveranstaltungen

Der TV Braubach veranstaltete seinen 2. UNESCO Welterbe Lauf rund um die Marksburg an einem sehr heißen Sommertag. Da dies im Vorfeld prognostiziert war, haben wir uns für die kurze 5 km Strecke entschieden.

Fazit zu dieser Veranstaltung:
Eine motiviert organisierte Veranstaltung mit sehr schöner Laufstrecke und exzellenter Streckenversorgung aber auch mit deutlichem Verbesserungspotenzial bei Information und Organisation. Daher bekommt diese Veranstaltung von uns insgesamt nur drei von fünf „Laufsternen“.

Veranstaltungsinformationen:
Über die Internetpräsenz tv-braubach.de standen ein pdf-Flyer und Links zur Anmeldung bei ergebnisliste.de zur Verfügung. Aktualisierte Informationen wurden nicht bereitgestellt und noch Wochen nach der Veranstaltung stand die Ankündigung mit dem Anmeldelink auf der Homepage bereit, wenngleich unter der Rubrik „Aktuelles“ schon vom Lauf berichtet wurde. Vermisst haben wir insbesondere eine klare Darstellung der Laufstreckenführung. Auf ergebnisliste.de wurde zwar umständlich auf die Aufzeichnung der 10 km Strecke vom letzten Jahr bei gpsies.com verwiesen, das kann man aber informativer und ansprechender aufbereiten.

Anmeldung:
Die Anmeldung über das Internetportal funktionierte ohne Probleme.

Kosten:
Die Startgebühren waren gemäß der Ausschreibung mit Kinder 1.- €, Jugend 3,- €, Walking / Nordic Walking 4,- €, Männer + Frauen (Jg. 1992 und älter) 5,- € sehr moderat. Entgegen der Ausschreibung wurde jedoch für die jugendlichen Läuferinnen und Läufer beim 5 km Lauf die Erwachsenengebühr von 5.- € erhoben. Das ist grundsätzlich okay, jedoch sollte die Ausschreibung diesbezüglich angepasst werden.

Parken:
Das Parken war im Umfeld von Start und Ziel problemlos möglich, wobei ein sehr freundlicher Einweiser die Zuweisung vor Ort übernommen hatte.

Laufstrecke:

Nach dem Start verlief die 5 km Strecke zunächst entlang der B 42 nach Süden. Nach ca. anderthalb Kilometern wurde die B42 überquert, wozu der Veranstalter eigens für den Lauf Verkehrsampeln aufstellen ließ. Nun stand mit dem kurzen und steilen Aufstieg in Richtung Marksburg das anstrengendste Strecken-Teilstück an. Nach einigen Treppenstufen kurz vor dem höchsten Punkt ging es wieder bergab, durch die Altstadt und über einen „Schlenker“ des Rheindamms zurück zum Ziel.
Insgesamt aus unserer Sicht eine abwechslungsreiche und ansprechende Strecke „Rund um die Marksburg“.

Start / Ziel:
Gestartet wurde im Bereich der Marksburgschule. Aufgrund des kleinen Teilnehmerfeldes gab es beim Start erwartungsgemäß kein Gedränge. Das Ziel war an gleicher Stelle und bot hinreichenden Auslauf.

Zeitmessung:
Die Zeitmessung erfolgte manuell, irgendwelche Zeitnahmechips wurden nicht ausgegeben. Nach unserer Wahrnehmung gab es bei der Zeitnahme keine Unregelmäßigkeiten.

Wertung, Urkunden, Siegerehrung:
Die Altersklasseneinteilung im 5 km Jedermann-Lauf erfolgte in den beiden Gruppen Jugend (U20) und Erwachsene. Im Vergleich zu vielen anderen Veranstaltungen, bei denen in Jedermann-Läufen oft nur die Gesamtsieger geehrt werden, war dies sehr positiv, zumal die Ausschreibung ebenfalls nur eine Ehrung der die Gesamtsieger avisierte.

Gar nicht gefallen hat uns indes, dass die Siegerehrung aller Läufe erst gemeinsam um 20:00 Uhr stattfand, also gut zwei Stunden nach dem Ende des Jedermann-Laufs. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den Kinder- und Jugendläufen mussten noch einige Zeit länger warten.

Die Siegerehrung selbst wurde von der Vorsitzenden des TV Braubach straff moderiert, was weitere Wartezeiten minimierte, sehr gut. Das Rational der Reihung der Siegerehrung erschloss sich uns jedoch nicht und erzeugte auch bei den anderen Läuferinnen und Läufern eine gewisse Konfusion. Auch war nicht nachzuvollziehen, weswegen der vierte Platz in der Kategorie U18 mit einem Pokal dotiert wurde und der dritte Platz „nur“ mit einem – wenn auch schönen – Sachpreis belohnt wurde.

Die Ergebnislisten und Urkunden waren unmittelbar nach der Veranstaltung online herunter zu laden.

Catering für Läuferinnen und Läufer:
In dieser Kategorie verdienen der Veranstalter und die Stadt Braubach beste Würdigung. Die Anzahl der Getränkestände war deutlich überdurchschnittlich und auch die lokale Gastronomie sowie Privatleute haben sich hieran beteiligt. Angeboten wurde zumeist ausschließlich Wasser aber das ist für eine solch kleinere Veranstaltung absolut okay.

Sanitäre Anlagen:
Toiletten und Duschen standen im Bereich der Marksburgschule hinreichend zur Verfügung. Lediglich eine bessere Ausschilderung hätten wir uns gewünscht.

Rahmenprogramm und Organisation vor Ort:
Für das Abholen der Startunterlagen war für Vorangemeldete und Nachmelder vor Ort nur eine Anlaufstelle / Person verfügbar, die zudem die Gebühren von allen Teilnehmen einziehen musste. Dies führte zu recht langen Wartezeiten, die verhindert hätten werden können, wenn der Veranstalter Vorangemeldete und Nachmelder getrennt bedient hätte.

Für eine solch kleine Veranstaltung wurde aus unserer Sicht ein wenig zu aufdringlich moderiert, was sich z.B. in der Endlosschleife vor dem Start des Kinderlaufes über den noch fehlenden Zieleinlauf zeigte. Überhaupt nicht nachvollziehen konnten wir, dass der Moderator – anstatt den respektablen zweiten Gesamtplatz durch einen Jugendlichen hervorzuheben – vehement kritisierte, dass dieser ein Startnummernband verwendet. Die damit verbundene Belehrung über das Verbot bei Leichtathletikwettbewerben und den Hinweis auf deren Ursprung beim Triathlon war mehr als entbehrlich. Startnummernbänder sind sinnvoll, um die Laufkleidung zu schonen und bei Volksläufen Gang und Gäbe. Ggf. sollte der Veranstalter die Verwendung von Startnummernbändern in der Ausschreibung ausschließen, wenn er sie für unangemessen hält. Ohne die Läufer, die beim diesjährigen Marksburglauf Startnummernbänder verwendeten, wäre die Teilnehmerzahl jedenfalls sehr deutlich geschmolzen. Motivation geht anders.

Ansonsten war bei der Veranstaltung ein schöner Rahmen mit Kaffee, Kuchen, Getränken zu moderaten Preisen und einem Pizzastand gegeben.

Über die Organisation bei der Siegerehrung wurde ja bereits oben geschrieben. Fotos wurden auf der Internetseite des Veranstalters nach einigen Wochen veröffentlicht.

Kategorie: 2012, Kleinere Laufveranstaltungen, Laufveranstaltungen

von

laufsterne.de

Seit 2007 nehmen wir regelmäßig als “ambitionierte Genussläufer” an Laufveranstaltungen teil. Die im Rahmen dieser Veranstaltungen gemachten, oft sehr unterschiedlichen Erfahrungen bei Organisation, Strecke und dem “Drumherum” brachten uns Anfang 2012 auf die Idee, unsere Eindrücke in einem Blog zu schildern. Hierbei stehen aber nicht die eigenen sportlichen Erfolge im Fokus sondern eher die Veranstaltungen an sich.  mehr...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.